Fr, 17. November 2017

„Finden eine Lösung“

01.03.2011 18:58

Erfolgreiche Schüler-Demo für gesündere Jause

Sie haben sich nicht davon abbringen lassen. Am Dienstag demonstrierten die Schüler des Salzburger Christian Doppler Gymnasiums für besseres Schul-Essen. Der Direktor sagte nun Gespräche zu.

Die "Krone" hat von den Sorgen und Nöten der Schüler des Christian Doppler Gymnasiums berichtet (Infobox). Die Schüler-Vertreterinnen Ophelia Reuter und Ruth Machreich: "Die Situation an unserem Schulbuffet ist untragbar und nicht länger akzeptabel." Zu teuer, nicht gesund genug und unhygienisch lauteten die Hauptvorwürfe der Schüler. "Daher haben wir am Dienstag dagegen demonstriert und wir werden es so lange tun, bis wir endlich bekommen, was uns zusteht, nämlich ein kostengünstiges, hygienisch einwandfreies Buffet, wo es auch gesunde Sachen gibt", forderte Reuter.

"Wir finden sicher eine Lösung"
Und die Demonstrationen und Unterschriftensammlungen der mutigen Schülerinnen hatten Erfolg. Direktor Johannes Plötzeneder zur "Krone": "Ich hätte mir gewünscht, dass das Thema innerhalb der Schulgemeinschaft besprochen wird. Für nächsten Mittwoch wäre ohnehin ein Gespräch mit dem Buffetbetreiber vorgesehen gewesen. Das findet wie geplant statt. Wir finden sicher eine Lösung."

Dass die Schüler gesünderes Essen wollen, unterstützt der Direktor, den Vorwurf der fehlenden Hygiene kann er nicht nachvollziehen. "Ist mir noch nie aufgefallen. Ich gehe selbst drei Mal in der Woche bei unserem Buffet Mittagessen."

von Melanie Hutter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden