Fr, 20. Oktober 2017

Pleite in Mödling

09.02.2011 17:34

Paar setzt Lokal in den Sand – Polizei fahndet nach Duo

Auf und davon hat sich ein Wirte-Paar, das einen Traditionsbetrieb in Mödling führte, im vergangenen Jahr gemacht. Jetzt ist klar, wieso: Christian H. und seine polnische Partnerin Anna W. stehen unter Betrugsverdacht. Die beiden sollen Lieferanten und Angestellte nicht bezahlt haben. Es läuft eine internationale Fahndung.

Völlig verdutzt waren die Mitarbeiter, als ihre Vorgesetzten im vergangenen Jahr nicht mehr im Traditionslokal „Guter Tropfen“ auftauchten. Für das betrügerische Paar war die Luft dünn geworden, weshalb es offenbar die Flucht antrat.

175.00 Euro Schaden verursacht
Zuvor dürfte sich der Schweizer Christian H. mit seiner polnischen Freundin bereichert haben – auf Kosten von insgesamt 41 Opfern. „Der Schaden beläuft sich etwa auf 175.000 Euro“, sagt ein Ermittler. Über einige Monate sei das Duo den Lieferanten und Mitarbeitern Geld schuldig geblieben. „Bei Nachfragen wurden die Betroffenen immer wieder vertröstet.“

Christian H. wie vom Erdboden verschluckt
Anna W. steht außerdem unter Verdacht, Abgaben an die Sozialversicherung in Höhe von 14.000 Euro nicht bezahlt zu haben. Ins Rollen brachte den Fall eine Anzeige im Dezember 2010. Mittlerweile wird nach den beiden international gefahndet. Die Polin dürfte sich in ihrem Heimatland aufhalten, zu Christian H. gibt es derzeit keine Hinweise.

Das Gasthaus ist übrigens noch immer zu. „Das Grundstück steht in Privatbesitz. Ob neue Pächter kommen, wissen wir derzeit nicht“, heißt es im Rathaus.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Symbolbild
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).