Do, 14. Dezember 2017

Schlimmer Sturz

05.02.2011 10:40

Skifahrer bei Sprung über Schanze schwerst verletzt

Verhängnisvoll hat am Freitag für einen 25-jährigen Niederösterreicher ein Sprung über eine Schanze beim Skifahren auf dem Stuhleck in der Skiregion Semmering geendet. Der junge Mann aus Pottendorf (Bezirk Baden) war Angaben des ÖAMTC zufolge zu Sturz gekommen und bewusstlos liegen geblieben. Er erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen. "Christophorus 3" flog das Opfer ins Landesklinikum Wiener Neustadt.

Der Angestellte befand sich mit Arbeitskollegen auf einem Skiausflug. Gegen 11 Uhr versuchte sich der junge Mann an der Sprungschanze, die eigentlich für eine Veranstaltung am Nachmittag aufgebaut worden war.

Mit Kopf auf Piste geprallt
Der Skifahrer, der laut Einsatzkräften keinen Helm aufhatte, stürzte schwer, prallte mit dem Kopf auf die eisige Piste und blieb regungslos liegen. Der Verletzte schwebte nach Informationen der "Krone" am Freitagabend in akuter Lebensgefahr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden