So, 22. Oktober 2017

Öffi-Offensive

31.01.2011 19:07

Salzburg baut das O-Bus-Netz um 2,2 Millionen Euro aus

Der entscheidende Beschluss im Salzburger Stadtsenat ist am Montagnachmittag gefallen - das O-Bus-Netz wird massiv ausgebaut. Die Linie 10 wird das Stadtwerke-Areal und die Neue Mitte Lehen mit der Stadtbücherei erschließen, die Linie 8 bindet in der Karolingerstraße eine Vielzahl von neuen Firmen an. Kosten: 2,2 Millionen.

"Wir haben einen guten Lauf", meinte Bürgermeister Heinz Schaden zur "Krone", "es geht vor allem in den neu entstehenden Stadtvierteln viel weiter!" Dazu gehört das frühere Stadtwerke-Areal mit seinen medizinischen Firmen, den Kultureinrichtungen, Wohnungen und der Privatuniversität.

Anrainer werden persönlich informiert
Der 10er fährt in Zukunft vom Spital durch die Gaswerkgasse, biegt in die Strubergasse ab und erreicht über die Bieblstraße und Scherzhauserfeld die Siebenstädter Straße. Der Bürgermeister: "Alle Anrainer werden persönlich informiert, es gibt eine Ombudsstelle, frühere umstrittene Planungen werden nicht verwirklicht."

Für die Fahrt der Linie 8 (Alpenstraße-Zentrum-Himmelreich) durch die Karolingerstraße müssen im Bereich Kendlerstraße noch zwei Engstellen beseitigt werden.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).