Sa, 18. November 2017

Aus für St. Pölten

30.01.2011 17:00

Land bevorzugt Medizin-Universität in Krems

Es bleibt dabei: Die einzige Medizin-Uni in Niederösterreich wird in Krems an der Donau entstehen. Ein privater Investor wollte, wie berichtet, auch in St. Pölten ohne Steuergelder eine Ärzte-Schmiede errichten. Nun schob das Land diesem Projekt einen Riegel vor – es werden keine Praktikumsplätze bereitgestellt.

"Unser Engagement für eine Medizin-Uni in Niederösterreich ist leider zu Ende", zieht sich Alfred Pritz zurück. Der Gründer und Rektor der Sigmund-Freud-Universität hatte große Pläne in der Landeshauptstadt, wollte hier ohne öffentliche Mittel eine Ärzteausbildung auf die Beine stellen. Doch die Verhandlungen um die Praktikumsplätze im Spital sind gescheitert.

"Unprofessionelle Vorgangsweise"
Pritz: "Es gibt keine freien Stellen für uns." Begründung aus dem Landhaus: "Diese Ausbildungsplätze werden in Zukunft für die Studenten aus Krems benötigt." Dabei hatten Landespolitiker ursprünglich mit einer Kooperation mit Pritz geliebäugelt, um an die begehrte Uni-Zulassung zu kommen. "Plötzlich wurde ich nicht mehr in die Gespräche einbezogen. Eine unprofessionelle Vorgangsweise", kehrt der renommierte Investor dem Land zwischen Enns und Leitha enttäuscht den Rücken.

Knapper Kommentar aus dem zuständigen VP-Ressort: "Wir setzen auf ein zukunftsweisendes Projekt mit Partnern von Wiener Unis."

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden