Mi, 18. Oktober 2017

Zukunft ungewiss

29.01.2011 17:17

Mutter und Sohn in Traiskirchen vor Delogierung

Aufregung gibt es derzeit in Traiskirchen, Bezirk Baden: Einer Mutter und ihrem sechsjährigen Sohn droht am Dienstag die Delogierung aus der Wohnung. Die Zukunft der beiden ist mehr als ungewiss. „Man will sie aus dem Haus ekeln“, glaubt ein Verwandter. „Es liegen einige Strafdelikte vor“, kontert der Vermieter.

„Meine Schwester und ihr sechsjähriger Sohn stehen bald auf der Straße“, ärgert sich Werner Halik. Er vermutet, dass man die beiden mit allen Mitteln aus der Wohnung drängen will. „Alle im Haus machen ihr das Leben schwer, obwohl sie gesundheitlich ohnehin schwer angeschlagen ist und regelmäßig zum Arzt muss.“

Auch die Versuche von Manuela Kritzal und dem kleinen Daniel, eine Ersatzwohnung zu bekommen, seien aufgrund der Sturheit der Behörden gescheitert, glaubt der Verwandte. Diese Vorwürfe weist der Vermieter zurück: „Es gibt massive Beschwerden und einige Strafdelikte gegen die Frau.“ Auch die Fürsorge sei bereits eingeschaltet. Das gerichtliche Verfahren zur Aufkündigung des Mietvertrages laufe bereits seit eineinhalb Jahren. Nachdem alle Einsprüche von Manuela Kritzal abgelehnt worden seien, werde der Bescheid am Dienstag endgültig ausgeführt. „Davor haben wir mit der Frau einige Gespräche geführt, die leider nichts gebracht haben“, heißt es vom Vermieter.

Wie es jetzt für die Mutter und ihren Sohn weitergeht, ist derzeit noch ungewiss. Möglicherweise findet sich aber rechtzeitig ein Ausweg. SP-Stadtrat Andreas Babler betont: „Wir sind dran und arbeiten an einer Lösung.“

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).