Fr, 24. November 2017

Hoher Blutzoll

12.01.2011 18:02

Drei Tote bei Unfällen im Weinviertel

Bei Verkehrsunfällen im Weinviertel sind am Mittwoch drei Menschen ums Leben gekommen. Ein Fußgänger erlag den Verletzungen, die er in Korneuburg erlitten hatte. Im Bezirk Mistelbach starb ein Pkw-Lenker, im Bezirk Hollabrunn ein Radfahrer, berichtete die Sicherheitsdirektion.

Die Unfallserie begann am Morgen mit einem Pkw-Unfall in Streifing bei Kreuzstetten (Bezirk Mistelbach). Gegen 9 Uhr kam ein Autofahrer mit seinem Wagen von der laut Polizei eisglatten Straße ab und krachte in einen Baum neben der Fahrbahn, berichteten Feuerwehr und "144 - Notruf NÖ". Der Lenker wurde im Wrack eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften geborgen werden. Für ihn kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Passant in Korneuburg auf Schutzweg von Pkw erfasst
Nicht einmal eine Stunde später wurde ein Fußgänger in Korneuburg von einem Pkw angefahren und dabei tödlich verletzt. Ein 53-Jähriger war mit seinem Auto auf der B3 in Korneuburg in Fahrtrichtung Langenzersdorf unterwegs. Im Bereich eines Schutzweges wurde er dann eigenen Angaben zufolge durch die tief stehende Sonne geblendet, weshalb er vermutlich die Sonnenblende herunterklappte.

Etwa zeitgleich dürfte ein 82-Jähriger aus dem Bezirk Korneuburg den Schutzweg überquert haben. Der 53-jährige Pkw-Lenker erfasste den Fußgänger am Schutzweg mit der Front seines Fahrzeugs. Der Fußgänger dürfte daraufhin auf die Motorhaube geschleudert worden und dann rückwärts auf die Fahrbahn gestürzt sein. Er wurde noch an Ort und Stelle von den Einsatzkräften wiederbelebt und mit dem Notarzthubschrauber ins Lorenz-Böhler-Spital nach Wien geflogen. Im Krankenhaus verloren die Ärzte schließlich den Kampf um das Leben des Mannes

Radfahrer missachtet Stopp-Schild bei Sitzenberg/Schmida
Zu Mittag kam schließlich ein 76 Jahre alter Radfahrer im Bezirk Hollabrunn ums Leben. Der Pensionist hatte nach Angaben der Sicherheitsdirektion bei Sitzendorf an der Schmida die LB49 überqueren wollen und dabei ein Stoppschild missachtet. Der Radfahrer wurde von einem VW-Bus niedergefahren. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät, berichtete die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden