Sa, 16. Dezember 2017

Von -10 auf 25 Grad

19.12.2010 10:59

Jubel im Kinderdorf: Reise ans Meer als Weihnachtspräsent

Von minus zehn auf plus 25 Grad: Diesen Temperatursprung hat eine Familie aus dem SOS-Kinderdorf in Seekirchen am Samstag vollführt. Statt zu Weihnachtskeksen und Christbaum ging es mit Taucherbrille und Badehose ins ägyptische Hurghada am Roten Meer. Landesrat Walter Blachfellner half mit, die Reise zu ermöglichen.

Es summte wie in einem Bienenstock, als die „Krone“ im Seekirchener Kinderdorf vorbeischaute. Einen Tag vor dem großen Abenteuer waren alle schon ziemlich aufgeregt. „Ich habe die Taucherbrille, den Schnorchel und die Badehose schon eingepackt“, erzählte Dominik, einer von Glücklichen, die jetzt eine Woche lang die klirrende Kälte im tief verschneiten Salzburg gegen angenehme Badetemperaturen am Roten Meer tauschen dürfen.

Auch Transport zum Flughafen kostenlos organisiert
„Eine Riesensache für die Kinder. Viele von ihnen fliegen überhaupt das erste Mal. Das Reiseunternehmen ETI hat uns schon zum dritten Mal zu so einer Urlaubswoche eingeladen“, erklärt SOS-Dorfleiter Wolfgang Arming. Ein kleines Problem gab es nur mit der Anreise zum Abflug in Wien. Doch da sprang kurzerhand Landesrat Walter Blachfellner ein. Er organisierte binnen weniger Stunden einen Transfer mit dem Postbus zum Salzburger Hauptbahnhof, die Zugreise nach Wien und eine weitere Busfahrt zum Flughafen Schwechat. Alles zum Nulltarif.

Am Freitag überbrachte er mit ÖBB-Mann Johannes Gfrerer die Tickets. „Außerdem habe ich aus eigener Tasche 1.200 Euro beigesteuert. Als Taschengeld für die Kinder und fürs Mittagessen zur Überbrückung der Halbpension“, so Blachfellner. Da versprach der kleine Kevin spontan: „Ich schreib dir eine Karte aus Ägypten.“

Wegen der Reise wird das Weihnachtsfest um zwei Tage nach hinten verschoben. „Wir feiern nach unserer Rückkehr am Stefanitag. Mal sehen, was das Christkind dann bringt“, schmunzelte Kinderdorf-Mutti Alexandra Feiel.

von Gernot Huemer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden