Fr, 24. November 2017

Räuber stach zu

04.12.2010 17:32

47-Jähriger in der Stadt Salzburg mit Messer verletzt

Im Innenhof einer Wohnsiedlung im Stadtteil Liefering ist am Freitagabend ein 47-Jähriger von zwei bisher noch unbekannten Männern attackiert worden. Diese rangen das Opfer nieder und stachen mit einem Messer zu! Beute machten sie keine, der Salzburger hatte kein Geld dabei.

Der 47-Jährige war gegen 21.10 Uhr nach draußen gegangen, um eine Zigarette zu rauchen. Er merkte vorerst nicht, dass sich von hinten zwei Männer, die ihre schwarzen Strickhauben tief ins Gesicht gezogen hatten, näherten. Die Unbekannten schlugen das Opfer nieder. Plötzlich zückte einer der Täter auch noch ein Messer und stach dem Salzburger damit in die Schulter.

Die Räuber wollten die Geldbörse des Mannes, doch dieser hatte nichts dabei. Daraufhin flüchtete das Duo zu Fuß vom Tatort. Dem schwer verletzten Opfer gelang es noch, per Handy die Polizei zu alarmieren. Der Mann wurde ins Spital gebracht. Die Stichverletzung ist nicht lebensgefährlich. Nach den Gangstern wurde vorerst erfolglos gefahndet.

Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden