Sa, 25. November 2017

Üble Masche

30.11.2010 16:44

Diebes-Duo späht 53-Jährige in Modegeschäft aus

Zwei Diebinnen haben in Purgstall an der Erlauf (Bezirk Scheibbs) mit einer besonders üblen Masche gearbeitet. Die Unbekannten spähten eine 53-Jährige in einem Modegeschäft aus. Als sich die Frau umzog, stahlen die Langfinger deren Geldbörse. "Wenig später warfen sie die geplünderte Brieftasche an einer Tankstelle weg", so ein Polizist. Die Fahndung läuft.

Die beiden 20 bis 30 Jahre alten Frauen dürften zugegriffen haben, als die 53-Jährige für die Anprobe ihre Handtasche auf die Seite stellte. Sie steckten die Geldtasche ein und verließen kurz darauf das Geschäft. Das Opfer aus Scheibbs hatten die beiden Diebe offenbar feinsäuberlich ausgekundschaftet.

Anscheinend Serientäterinnen
Als die Täterinnen das Portemonnaie nach dem Coup entsorgten, wurden sie von einem Tankwart beobachtet. Der Mann alarmierte die Polizei, konnte das Kennzeichen aber leider nicht komplett erkennen. Die Frauen flüchteten mit einem VW Sharan oder Seat Alhambra – das Nummernschild endet mit 3127MP. Anneliese G. dürfte freilich nicht das einzige Opfer der beiden Langfinger gewesen sein. "Es handelt sich anscheinend um Serientäterinnen", berichtet ein Polizist.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden