Fr, 24. November 2017

Benefiz-Aktion

14.11.2010 16:18

Streitereien um Gutscheine für Bedürftige in Baden

Just um eine Benefiz-Aktion ist in Baden ein heftiger Polit-Streit entbrannt. Statt wie bisher Bares erhielten Mindestrentner heuer als Adventgeschenk von der Gemeinde Gutscheine. Die SP-Kritik: Betroffene sind damit beim Einkauf für alle sichtbar als arm abgestempelt.

"Diese Lösung ist eine Schande für die Stadt", hieß es. Um 30 Euro sollten Pensionisten in der Vorweihnachtszeit in örtlichen Geschäften einkaufen können. Gab es dafür bisher immer Bares auf die Hand, stellte die schwarz-grüne Koalition heuer auf Gutscheine um. "Damit wollten wir auch etwas für die ansässige Wirtschaft tun", erklärt VP-Bürgermeister Kurt Staska.

Allerdings klagen Betroffene: "Diese Gemeindebons werden nicht von allen Firmen angenommen." Offenbar sei die Benefiz-Aktion nicht gut genug vorbereitet worden, ätzte SP-Stadträtin Heidi Steinmeyer: "Zudem sind die Inhaber der Gutscheine in Geschäften gleich als Bedürftige zu erkennen." Eine Rathaus-Sprecherin dazu: "Das stimmt nicht. Die Bons sind neutral gestaltet und werden auch bei anderen Aktionen eingesetzt."

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden