Fr, 20. Oktober 2017

Unterm Pantoffel

12.11.2010 17:30

Brand muss spuren! In der Ehe hat Katy Perry die Hosen an

Russell Brand muss spuren! Sein frisch angetrautes und heiß geliebtes Eheweib, Katy Perry, lässt ihm nämlich wenig durchgehen. Zuhause hat eindeutig sie die Hosen an.

Bei einem Auftritt in der britischen TV-Show "Loose Women" gestand der britische Komiker, dass er richtig "unter der Fuchtel" von Perry stehe. "Wenn sie sagt, 'dieses Hemd ziehst du nicht an', dann trage ich es nicht."

Es sei eben eine ganz normale Ehe, befand der 35-Jährige, obwohl er zuerst vom Kommando seiner Gattin irritiert gewesen sei. "Ich dachte, passiert das gerade wirklich? Das kommt doch sonst nur in Sitcoms vor", so Brand.

Perry weiß eben ganz genau, was sie will. So soll sie unlängst für sich und ihren Liebsten auch die folgenden fünf Eheregeln aufgestellt haben: 1. Kein Kontakt zu Ex-Lovern. 2. Partys ja, aber nur zusammen. Alleine durch Clubs zu ziehen, ist verboten. 3. Täglich wird telefoniert, wenn man nicht zusammen ist. 4. Keine besinnungslosen Besäufnisse mehr. 5. Fans werden nicht geküsst. Erlaubt sind nur noch Autogramme und Fotos.

Perry und Brand sind seit dem 23. Oktober Mann und Frau. Die beiden hatten einander in einem indischen Luxus-Resort das Ja-Wort gegeben und danach ihre Flitterwochen auf den Malediven verbracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).