Sa, 18. November 2017

Roman als Lichtblick

02.11.2010 09:54

„Magic“ Wallner ist der einzige Bulle in Juventus-Form

Ein fußballerischer Leckerbissen sieht wahrlich anders aus. Spannend und emotionsgeladen war das 1:1 zwischen Salzburg und Rapid am Sonntagnachmittag in der mit 20.100 Zuschauer gefüllten Red-Bull-Arena allemal. Das Remis hilft aber beiden Teams nicht weiter. Roman Torschütze Roman Wallner war gegen Rapid der einzige Lichtblick bei Salzburg

"Das 1:1 darf nicht passieren. Wir haben Rapid zu sehr kommen lassen. Wir hätten cleverer sein müssen und das 1:0 über die Zeit retten müssen. Das Remis ist gerecht", erklärte Roman "Magic" Wallner. Der Stürmer präsentierte sich vor der Donnerstag-Partie in Turin als einziger Bulle in Juventus-Form. Unermüdlich rackerte der 28-Jährige und beschäftigte stets die Rapid-Abwehr. Kein Wunder, dass er nach einem furchtbaren Trimmel-Rückpass das 1:0 erzielt hatte. Beim nächsten grün-weißen Schnitzer scheiterte er nur knapp.

Erschreckend: Erst in der 75. Spielminute schoss der Meister erstmals aus dem Spiel heraus aufs Tor. Unterstützung und brauchbare Bälle aus dem Mittelfeld erhielt Wallner nicht. So kam Rapid durch Heikkinen kurz vor Schluss zum verdienten Ausgleich. Der Salzburger Abwehr indes gelingt es nicht, die Sicherheit aus der Vorsaison zu finden. Mit erst neun Gegentoren ist man in der Liga zwar top, aber immer wieder schleichen sich haarsträubende Fehler ein. Beispielsweise als Afolabi eine Kopfball-Rückgabe missglückte und Trimmel alleine vor Tremmel auftauchte.

Diese Situation brachte Peter Pacult in Rage: Rapids Trainer kickte aus Wut über den seiner Ansicht nach vorenthaltenen Elfer eine Getränkeflasche auf das Spielfeld, wurde von Referee Einwaller auf die Tribüne geschickt. Pacult ging in die Kabine, sah sich im TV die Partie an, gab von dort aus die Anweisungen.

von Philipp Grill, Salzburger Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden