Mo, 18. Dezember 2017

18.000 Euro Schaden

27.10.2010 16:32

61-jähriger Mann aus Radstadt als Betrüger entlarvt

Als mutmaßlichen Betrüger haben Beamte der Polizeiinspektion Radstadt nun einen 61-jährigen Selbstständigen aus Altenmarkt überführen können. Vor allem scheinen es dem Mann, der weder finanzielle Mittel noch ein geregeltes Einkommen hatte, Autos angetan zu haben: Laut Polizeiangaben mietete er in den vergangenen beiden Jahren in Autohäusern in Radstadt und Flachau immer wieder Pkws, wobei er allerdings nie für die Kosten aufkam.

Damit nicht genug, bestellte er trotz alledem bei einem Kfz-Händler sogar einen Neuwagen – freilich konnte er auch hier nicht bezahlen. Kein Geld sahen zudem die Vermieter mehrerer Wohnungen, die der 61-Jährige zeitweise bewohnte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 18.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden