Do, 14. Dezember 2017

Tragisches Unglück

20.10.2010 09:34

Auto kracht im Bezirk Tulln gegen Baum - Lenker tot

Zu einem der erschütterndsten Einsätze ihres Lebens wurden Feuerwehrmänner aus dem Bezirk Tulln in der Nacht zum Mittwoch gerufen: Denn jenes Opfer, das nach einem fatalen Frontal-Crash gegen einen Baum schwerst verletzt im Wrack lag – war ihr beliebter Kamerad Thomas. Der junge Vater starb am Unfallort.

„Pkw auf der Landesstraße zwischen Dürnrohr und Trasdorf gegen Baum“, so trocken lautete die Erstmeldung, die bei den Feuerwehren im Bezirk Tulln am Dienstag gegen 21 Uhr eingegangen war. Mit Blaulicht rasten die Florianijünger zum Unfallort: Doch als die Helfer das Opfer im völlig zertrümmerten Renault erkannten, war ihnen klar: Diesmal hat es einen aus ihren Reihen auf fürchterliche Weise erwischt.

Denn der Kfz-Mechaniker war mit dem Pkw ungebremst gegen einen Baum gekracht. Der Stamm der Akazie hatte sich in den Fahrgastraum gebohrt. Obwohl ein Notarztteam um das Leben des Hobby-Anglers kämpfte, gab es keine Hilfe mehr. Auch der Reidlinger Feuerwehr-Kommandant und Polizist Karl Heinrich, der den Eltern des Opfers kondolierte, zeigte sich zutiefst geschockt. Der tote Kamerad hinterlässt Marcel, seinen sechsjährigen Sohn.

von Christoph Matzl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden