Fr, 24. November 2017

Arbeiten nach Plan

06.10.2010 18:56

Gelber Asphalt nächste Woche wieder befahrbar

Nach einer kurzen, wetterbedingten Unterbrechung am Dienstag sind wieder die Asphaltmaschinen am Zug gewesen: Am Freitag soll die gelbe Fahrbahndecke vor dem Festspielhaus fertig sein! Die Reparatur-Kosten trägt die Baufirma, nächste Woche soll die Hofstallgasse wieder befahrbar sein.

Die endlose Geschichte rund um den gelben Asphalt vor dem Festspielhaus nähert sich einen Happy End: Fast 900.000 Euro hat der extravagante Belag gekostet – und trotzdem: Schon kurz nach der ersten Aufbringung vor vier Jahren war er wieder grau wie eine Kirchenmaus! "Wir haben jetzt die richtige Mischung", so Baustadträtin Claudia Schmidt: "Jetzt wird der Belag wirklich gelb."

Bis Freitag soll die gelbe Fahrbahndecke vollständig aufgebracht sein, dann muss sie einige Tage aushärten. Frühestens Dienstag (12. 10.)  wird die Hofstallgasse wieder befahrbar sein. Zur Schonung des Asphalts überlegt die Stadt dort ein Fahrverbot für die Fiaker-Gespanne.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden