Sa, 16. Dezember 2017

Verluste im Archiv

04.10.2010 17:17

Verschollene Schätze: „Justiz muss Rätsel lösen!“

Von jenen mittelalterlichen Schriften, die – wie berichtet (siehe Infobox) – aus dem Marktarchiv von Traismauer, Bezirk St. Pölten, verschwunden sind, fehlt noch immer jede Spur. Ein SP-Stadtrat weist Vorwürfe der Schlamperei zurück. Doch Bürgerliste und VP fordern: „Die Justiz soll Ungereimtheiten um die historischen Schätze klären!“

Für Dominik Neuhold ist nicht erwiesen, dass kostbare Urkunden – ein Brief aus dem 16. Jahrhundert sowie eine Rechnung an den Minnesänger Walther von der Vogelweide – verschwunden sind. „Das Archiv ist nicht aufgearbeitet, vielleicht tauchen die Stücke ja noch auf“, hofft der SP-Politiker. Unbeantwortet bleibt die Frage, warum diese historischen Kostbarkeiten nicht längst im Landesarchiv verwahrt wurden. „Das hat der Gemeinderat nämlich bereits in den 1990er-Jahren beschlossen“, sagt Oppositionssprecher Lukas Leitner. Er setzt darauf, dass nach der Anzeige von Bürgerliste und VP Licht in diese Sache kommt.

Neuhold kontert: „Seither wurden eben viele andere Beschlüsse gefasst.“ Derzeit aktuell sind Pläne, nach einem gescheiterten Hotel-Projekt das Museum samt Archiv im Schloss einzurichten. In zwei Wochen wird mit Landesexperten verhandelt.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden