Fr, 24. November 2017

13 Mängel entdeckt

24.09.2010 09:01

Autotransporter als „rollende Bombe“ auf A1 unterwegs

Zehn schwere und drei leichte Mängel – diese gravierende Zahl an Defiziten hat die Polizei am Mittwoch auf der A1 an nur einem Lkw festgestellt. Eigentlich wollten die Beamten dem Lenker des Autotransporter, der wegen einer Reifenpanne auf der Autobahn stehen bleiben musste, helfen, indem sie die Stelle absicherten. Dabei fiel ihnen jedoch der desolate Zustand des Fahrzeugs auf. Die Weiterfahrt wurde dem Fahrer der "rollenden Bombe" freilich untersagt.

Der Transporter war laut Sicherheitsdirektion mit acht Pkws beladen und musste im Gemeindegebiet von Viedorf (Bezirk Amstetten) anhalten. Nachdem die Polizeibeamten den fragwürdigen Zustand des Fahrzeugs bemerkten, ließen sie ihn bei der Landesprüfstelle in Amstetten kontrollieren. Die Kollegen wurden rasch fündig, die meisten Mängel stellten sie bei der Bremsanlage fest. Die Kennzeichen wurden daraufhin abgenommen, es setzte eine Anzeige.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden