Fr, 24. November 2017

Chef im Ritz Carlton

15.09.2010 17:48

Salzburger Koch erobert Luxushotels in Asien

Dietmar Spitzer (42) hat eine steile Karriere hinter sich: Nach seiner Lehre im Schlosswirt Anif übersiedelte der Koch in jungen Jahren auf den Luxus-Liner "Queen Elisabeth". Heute ist der gebürtige Gollinger Küchenchef im Nobelhotel Ritz-Carlton in Shanghai. "Allein der Ausblick vom 58. Stock ist unglaublich."

Als Dietmar Spitzer im November 2009 in Shanghai-Pudong ankam, da war der 260 Meter hohe Wolkenkratzer im Herzen des Lujiazui Financial District eine Baustelle. Heute blickt der Tennengauer vom 58. Stock des Turmes direkt auf die imposanten Shanghai-Towers. "Einer der genialsten Ausblicke von ganz China", schmunzelt der Salzburger.

Kommando über 108 Leute
Spitzer ist Küchenchef im 285 Zimmer großen 5-Stern-Luxushotel. Und er war von Anfang an in die Planungen des Nobel-Hauses eingebunden – was die Kulinarik betraf. "Von der Kücheneinrichtung bis zu Konzepten für die Menüs", erzählt er. Heute hat er 108 Leute unter seinem Kommando. In den zahlreichen Restaurants mit gut 750 Sitzplätzen werden zu Spitzenzeiten 2.500 Essen serviert. "Mein Tag hat zwischen 16 und 18 Stunden, aber ich bin sehr glücklich", sagt der baldige Familienvater. Im April erwartet er Nachwuchs.

"Glück und Talent"
"Glück und Talent", das waren für Spitzer die Gründe für seine steile Karriere. Nach der Lehre beim Schlosswirt in Anif ("eine sehr gute Schule") zog es den Koch 1989 auf den Luxus-Liner "Queen Elisabeth". "Ab da wusste ich, dass ich nur in die Spitzenklasse will." Über mehrere Stationen – u.a. die Schweiz, London und die Malediven – landete er im Luxus-Hotel Konrads in Bangkok und jetzt eben im Ritz-Carlton-Flaggschiff in Shanghai. Und er lächelt: "Mal schauen, was noch kommt..."

von Max Grill, "Salzburger Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden