Mi, 13. Dezember 2017

"Kunden sparen Zeit"

30.08.2010 16:36

ÖBB schalten für Pendler aus dem Norden Turbo ein

Endlich eine gute Nachricht für leidgeprüfte Pendler aus dem Wein- und Waldviertel - die ÖBB geben Gas! Sowohl mit Zügen der Franz-Josefs-Bahn aus Richtung Gmünd als auch mit Buslinien aus dem Bezirk Mistelbach sollen die Fahrgäste rascher nach Wien kommen. "Die Kunden sparen wertvolle Zeit", sagt ein Sprecher.

Bereits mit dem Schulbeginn am kommenden Montag beginnt für ÖBB-Pendler aus dem Weinviertel das "Turbo-Zeitalter". Auf den Buslinien von Poysdorf und Mistelbach nach Wien werden drei neue Schnellkurse geboten. "Damit kommen unsere Passagiere um knapp eine Viertelstunde schneller nach Wien", sagt Bahnsprecher Christopher Seif. Bessere Anbindungen an die flotten Busse gibt es ab dann in Gaweinstal und Wilfersdorf.

Ebenfalls aufs Tempo drücken die ÖBB bei den Garnituren der Franz-Josefs-Bahn im Waldviertel. Mit der geplanten Fahrplanumstellung im Dezember sollen auf der Strecke von Gmünd in die Bundeshauptstadt verstärkt neue Taurus-Loks zum Einsatz kommen. Zudem werden Zwischenstopps gestrichen. Regionalmanager Michael Fröhlich: "Dadurch schaffen wir die 167 Kilometer in knapp zwei Stunden."

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden