Sa, 16. Dezember 2017

Mehr Platz vonnöten

31.07.2010 17:56

Heftiger Streit um zu kleines Rathaus in Guntramsdorf

Noch prägt das Gemeindeamt das Ortsbild im Zentrum von Guntramsdorf im Bezirk Mödling – es platzt jedoch aus allen Nähten. Die VP befürchtet nun, dass in einem Bürobau Räume für Beamte angemietet werden: "Die Kosten wären enorm." SP-Bürgermeister Karl Sonnweber kontert: "Da hört wieder jemand das Gras wachsen."

Fest steht, dass im Frühjahr die Bagger auf dem Rathausplatz auffahren, die Gemeinde hat knapp die halbe Fläche verkauft. Ein Baukonzern wird hier ein neues Geschäfts- und Bürozentrum aus dem Boden stampfen, ein Trakt ist als Dienstleistungszentrum geplant.

"Angeblich soll die Gemeindeverwaltung dort untergebracht, das alte Rathaus geschleift werden", vermuten VP-Vertreter und warnen vor den Mietkosten: "25.000 Euro im Monat, und das bei leeren Kassen!"

Für SP-Ortschef Sonnweber ist nichts entschieden: "Es gibt noch keine konkreten Pläne." Möglich seien eine Erweiterung sowie ein Neubau auf dem Druckfabrik-Areal.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden