Mi, 18. Oktober 2017

Brutaler Räuber

25.07.2010 11:39

19-Jährige beim Beatpatrol in St. Pölten überfallen

Eine 19-jährige Schülerin ist in der Nacht auf Freitag im Vorfeld des Musikfestivals Beatpatrol in St. Pölten brutal überfallen und beraubt worden. Das Mädchen war gegen 2.15 Uhr auf dem Weg zum Campingplatz, als sie von einem Unbekannten über den Parkplatz des VAZ gezerrt und hinter einer in Bau befindlichen Eisenbahnbrücke zu Boden gestoßen wurden.

Der Räuber entriss der jungen Frau ihre Umhängetasche, entnahm daraus die Geldbörse und flüchtete, so die Bundespolizeidirektion am Sonntag. Die 19-Jährige wurde dabei leicht verletzt.

"Bekleidet war der Gesuchte mit einer knielangen, dunkelbraunen Hose sowie einem dunkel gemusterten Leibchen. Er sprach Wiener Dialekt", berichtete das Opfer den Ermittlern. Der etwa 85 Kilogramm schwere Mann war unter anderem mit einer knielangen, dunkelbraunen Hose und einem dunklen, gemusterten Kurzarmshirt bekleidet.

Auch die Beamten der Suchtgiftgruppe waren während des Festivals im Einsatz: Insgesamt setzte es 32 Anzeigen wegen Drogendelikten: "Wir haben vor allem Cannabis, aber auch Koks sowie Speed sichergestellt." Insgesamt sei die Zahl der Zwischenfälle allerdings "sehr überschaubar" gewesen.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung und noe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).