Di, 17. Oktober 2017

Mit Partner ÖAMTC

20.07.2010 16:20

Niederösterreich bei Flugrettung weiter mit eigenem Weg

Die vier Bundesländer Niederösterreich, Wien, Burgenland und Vorarlberg haben beschlossen, in der Frage der Neuaufteilung der Flugrettung nicht an der Ausschreibung des Bundes teilzunehmen. Stattdessen sollen eigene Wege beschritten werden. Niederösterreich und das Burgenland haben bereits selbstständige Versorgungssysteme. Wien und Vorarlberg setzen auf neue Kooperationen.

Das Land Niederösterreich unterstützt die Flugrettung jährlich mit einer Million Euro. Ein entsprechender Vertrag wurde im Jahr 2008 mit dem ÖAMTC unterzeichnet. Die Vereinbarung läuft bis 2013. Zwischen Niederösterreich und der Bundeshauptstadt Wien laufen derzeit wiederum Gespräche über eine neue Zusammenarbeit.

Das Burgenland kooperiert beim Flugbetrieb zweier Notarzthubschrauber ebenfalls mit dem ÖAMTC. Christophorus 3 ist zwar in Wr. Neustadt stationiert, fliegt aber auch Einsätze im Nordburgenland. Oberwart ist seit 2005 die Basis für Christophorus 16. Der Vertrag zwischen dem Burgenland und dem ÖAMTC gilt bis 2016.

Neue Interessenten werden zudem für sieben Standorte in Tirol, Salzburg, Oberösterreich, der Steiermark und Kärnten gesucht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden