Mo, 11. Dezember 2017

60 "Homo-Ehen"

13.07.2010 10:07

NÖ liegt bei Verpartnerungen an zweiter Stelle

Seit Jahresbeginn ist es homosexuellen Paaren in Österreich möglich, ihre Partnerschaft bei der Bezirkshauptmannschaft bzw. am Magistrat eintragen zu lassen. In den ersten sechs Monaten seit Inkrafttreten des neuen Gesetzes haben 429 Paare diesen Schritt gewagt. Die Verpartnerungen werden laut Studie vor allem in den Städten geschlossen.

In zwei Drittel der Fälle handelt es sich dabei um männliche Paare, die meisten Eingetragenen Partnerschaften werden laut einer internen Erhebung des Innenministeriums in der Bundeshauptstadt verzeichnet. Von Jänner bis Juni 2010 sind in Wien 224 "Homo-Ehen" geschlossen worden, Niederösterreich belegt bundesweit Platz zwei mit 60 Verpartnerungen im gleichen Zeitraum.

In der Steiermark nahmen 48, in Oberösterreich 34 Paare und in Tirol 25 einen Termin bei der Bezirkshauptmannschaft wahr. In Salzburg wurden 16 und in Kärnten elf Verpartnerungen registriert. Im Burgenland und in Vorarlberg gab es die wenigsten "Homo-Ehen". Von den sieben burgenländischen Partnerschaften wurden aber fünf von Frauen geschlossen. In Vorarlberg waren es jeweils zwei schwule und zwei lesbische Pärchen.

Neben den Landeshauptstädten sind auch kleinere Städte in Niederösterreich als Location interessant: So nahmen etwa die Bezirkshauptmannschaften Baden mit zehn sowie Mödling und Tulln mit jeweils sieben die meisten Zeremonien im ersten Halbjahr vor.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden