Sa, 25. November 2017

Staunen im Europark

04.07.2010 00:37

Besucher am Tag der unglaublichen Rekorde fasziniert

Wenn jemand gleichzeitig 264 Strohhalme so ohne Weiteres in seinen Mund steckt, dann kann einem selbiger schon einmal offen stehen bleiben. Und weil in Kung-Fu-Manier ganze 98 Kokosnüsse in einer einzigen Minute mit der bloßen Hand zertrümmert wurden, verlor sogar Salzburgs Landeshauptfrau Gabi Burgstaller eine Wette - beim "Tag der unglaublichen Rekorde" im Salzburger Europark am Freitag.

Unglaubliche Rekorde, Sport und Sensationen versprachen Strongman Franz Müllner und Patrick Reiter. Und sie haben absolut Recht behalten. Denn die Vorführungen, die die beiden am Freitag in den Salzburger Europark brachten, sorgten teilweise für atemloses Staunen.

98 Kokosnüsse mit der Hand zertrümmert
Selbst Landeshauptfrau Gabi Burgstaller, die ja aus der Politik einiges gewöhnt ist und als Wettpatin für den aus "Wetten, dass ..?" bekannten "Kokosnuss-Killer" fungierte, wirkte kurzzeitig etwas fassungslos. 98 Kokosnüsse zertrümmerte Muhamet Kahrimanovic in einer Minute und mit bloßer Hand. "Einfach unglaublich", meinte Burgstaller, die darauf gewettet hatte, dass ihr "Patenkind" diesmal nur 77 exotische Früchte spalten würde. "Wegen der großen Hitze."

Aber die 100 Euro zahlte sie gerne, gingen sie doch an "A Smile", das Hilfsprojekt von Veranstalter und Ex-Judoka Reiter. Sieben Weltrekorde und mehr als 100 TV-Shows stehen bei Marco Hort bereits zu Buche. Die Spezialität des Schweizers: So viele Strohhalme wie möglich mit seinen Lippen umschließen. "Auf so eine Idee muss man erst kommen", sagte Snowboard-Lady Manu Riegler, die dem Eidgenossen als Wettpatin zur Seite stand. "Da hätte sogar Mick Jagger seine Schwierigkeiten", unkte Rollstuhl-Olympia-Sieger Thomas Geierspichler.

11.400 Liegestütze
Der es ebenfalls kaum fassen konnte, dass Wolfgang Staudinger in sechs Stunden mehr als 11.400 Liegestütze pumpte. Da rieb sich auch Matthias Lanzinger die Hände: "Weit über meinem Trainingspensum. Beim Bundesheer bekamen wir diese Übung immer als Strafe aufgebrummt."

Für das kulinarische Highlight sorgte Starkoch Bernie Rieder mit 100 Kilo Kaiserschmarrn. Und Franz Müllner packte beim Autoschmeißen kräftig an.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden