So, 19. November 2017

Längere Triebwagen

16.06.2010 09:35

Lokalbahn soll bald bis Ostermiething unterwegs sein

4,7 Millionen Fahrgäste zählt die Salzburger Lokalbahn pro Jahr. Bald schon könnten die roten Triebwagen bis ins oberösterreichische Ostermiething fahren. Die Strecke soll dazu um drei Kilometer verlängert werden. Um dem großen Ansturm an Fahrgästen gerecht zu werden, verlängert man auch neun Zuggarnituren.

Verdreifacht hat sich das Passagieraufkommen der Lokalbahn seit 1980. Neun der insgesamt 18 sechsachsigen Triebwagen werden deshalb ab Herbst 2011 durch ein neues Mittelstück verlängert werden. Lokalbahn-Chef Gunter Mackinger: "Zu den 80 Sitzplätzen und 100 Stehplätzen gewinnen wir so pro Garnitur weitere 30 Sitz- und 50 Stehplätze dazu."

Jeder Zug wird dann außerdem über einen attraktiven Niederflureinstieg verfügen. Von allen vier S-Bahnstrecken ist die Lokalbahn (S1) die mit Abstand am stärksten frequentierte: "Wir hätten sonst wohl täglich einen durchgehenden Stau zwischen Oberndorf und Salzburg", so Mackinger.

Verlängerung bis Burghausen nicht zu realisieren
Am 13. Juli will die oberösterreichische Landesregierung eine Vorentscheidung treffen, ob der Bürmooser Ast der Lokalbahn (S11) nach Trimmelkam um drei Kilometer verlängert wird – bis nach Ostermiething: "Angedacht, aber in naher Zukunft wohl nicht zu realisieren, ist die weitere Verlängerung bis hinauf nach Burghausen."

Auch das Güteraufkommen der Lokalbahn steigt, es liegt derzeit bei 1,7 Millionen Tonnen jährlich. Neue Betriebe mit Anschlussgleisen (zuletzt DB-Schenker) sorgen für stetige Zuwächse, die man sich aber auch im Alpentransit auf ÖBB-Strecken oder beim Hallein-Binder-Werk holt.

von Wolfgang Weber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden