Di, 12. Dezember 2017

Von Pkw erfasst

10.06.2010 16:48

Sechsjähriger soll nach Unfall mit Rad bald heimkommen

Tief sitzt der Schock in Oberndorf an der Melk: Phillip P. wurde nur zwei Tage nach seinem sechsten Geburtstag vom Auto des eigenen Großvaters erfasst (krone.at berichtete). "Der Mann fuhr im Schritttempo und ist nach dem Unglück geschockt. Ein tragischer Unfall", erklären Einsatzkräfte. Nun hoffen Freunde und Verwandte auf die rasche Genesung des Buben.

Opa Johannes lenkte am Mittwochabend gegen 20 Uhr sein Auto auf der Zufahrtsstraße des Hofes. Plötzlich bog der kleine Phillip mit seinem Kinderfahrrad um eine Gebäudeecke und stieß gegen die Motorhaube des Wagens. Der Bub wurde von seinem Drahtesel geschleudert und blieb verletzt liegen – nach der Erstversorgung durch ein Notarztteam flog man den Buben per Hubschrauber in das Krankenhaus Amstetten.

Phillip darf bald wieder heim
Die Ärzte kümmerten sich fürsorglich um das junge Unfallopfer. Und nach ersten Untersuchungen gab es vorsichtige Entwarnung: Der Bub dürfte "nur" eine Gehirnerschütterung erlitten haben. Zur Sicherheit sind noch weitere Untersuchungen geplant, dann darf Phillip wieder heim. "Wir hoffen, dass es ihm bald wieder ganz gut geht", erklären Bekannte aus der Gemeinde.

Nach dem Unfall musste der Großvater zum Alko-Test, dieser verlief negativ. Zu all dem Schock kommt jetzt trotzdem eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 51-Jährigen (es gilt die Unschuldsvermutung) dazu. "Den Sachverhalt entscheiden wird dann aber erst das Gericht", erklärt ein Polizist.

von Lukas Lusetzy und Gernot Buchegger, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden