Mo, 20. November 2017

Zu viele Betten?

26.05.2010 15:22

Wolfgang Sobotka bekennt sich zu Spitalstandorten

Die Debatte darüber, dass es in Niederösterreich zu viele Krankenhausbetten gebe, hat Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka am Mittwoch als "grundlegend falsch" bezeichnet. Das Land wolle Gesundheitsversorgung auf höchstem internationalen Niveau anbieten und bekenne sich zur Aufrechterhaltung seiner Spitalstandorte, so der VP-Politiker.

In Niederösterreich kämen 5,1 Spitalbetten auf 1.000 Einwohner, betonte Sobotka und verwies etwa auf Wien mit 6,2. Im "nördlichen Süden" des Bundeslandes seien es mit den viel diskutierten, weil geografisch nahen Krankenhäusern Mödling und Baden - "rechtlich ein Klinikum mit zwei Standorten" - überhaupt nur 3,9. Insgesamt liege Niederösterreich an zweiter Stelle der Länder, was die geringe Anzahl an Spitalbetten angehe.

Niedrige Anzahl an Beschwerden "internationaler Spitzenwert"

Entsprechend dem gesetzlichen Rahmen gebe es pro 50.000 bis 90.000 Einwohner ein Grundversorgungshaus. Die Erreichbarkeit binnen 30 Minuten sei für 92 Prozent der Bevölkerung gewährleistet. Die Niederösterreicher selbst seien zu 92,5 Prozent mit den Krankenhäusern zufrieden. Bei 3,2 Millionen Behandlungen und stationären Aufnahmen jährlich habe es zuletzt 574 Beschwerden gegeben, wobei in 100 Fällen Entschädigungen zu zahlen gewesen seien. Eine derart geringe Zahl sei ein internationaler Spitzenwert, betonte Sobotka.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden