Fr, 20. Oktober 2017

Song Contest

19.05.2010 16:03

Lena Meyer-Landrut will in Oslo unter die besten Zehn

Der deutschen Song-Contest-Teilnehmerin Lena Meyer-Landrut mangelt es nicht an Selbstbewusstsein. In Oslo will sie unter die besten Zehn. Laut Google-Ranking ist Lena sogar die absolute Favoritin für den Sieg.

Der Suchmaschinengigant Google versucht schon im Vorfeld abzuschätzen, wer der Gewinner sein könnte, indem die Popularität der einzelnen Teilnehmer gemessen wird. Dies geschieht einfach über die Häufigkeit der Abfragen der einzelnen Kandidaten. Derzeit liegt die deutsche Kandidatin Lena Meyer-Landrut an erster Stelle, gefolgt von Sofia Nizharade (Georgien) und Anna Bergendahl (Schweden).

"Platz 28 wäre nicht so geil. Alles ab zehn ist okay", sagte die 18-jährige Hannoveranerin dem Magazin "Stern". Da es im Finale nur 25 Teilnehmer gibt, ist zumindest das von Lena befürchtete schlechteste Szenario schon mal ausgeschlossen.

Die erst durch den Vorentscheid "Unser Star für Oslo" bekannt gewordene Sängerin erklärt sich ihren kometenhaften Aufstieg zur deutschlandweit beliebten Künstlerin durch ihr Normalsein. "Vielleicht denken viele so gut über mich, weil das Fernsehen sonst so viele gescheiterte Existenzen zeigt. Schalt nachmittags den Fernseher ein, egal, welchen Kanal du siehst. Du siehst fast nur kaputte Familien."

Während sie wie ihr Mentor Stefan Raab ansonsten ein Geheimnis um ihr Privatleben macht, berichtete sie im "Zeit-Magazin" immerhin von einem ungewöhnlichen frühen Kindheitstraum. Schon in der ersten Klasse habe sie auf die Frage "Was möchte ich später einmal haben?" ins Poesiealbum geschrieben, "einen Bauernhof und eine Harley-Davidson". Ihr aktueller Traum sei, neben der Musik auch in der Schauspielerei Fuß zu fassen. Ihr Plan, in Berlin Schauspiel zu studieren, stehe noch. "Irgendwann in einem Tim-Burton-Film mitzuspielen wäre der absolute Wahnsinn. Ich liebe seine Filme. (...) Dass Johnny Depp mitspielt, ist natürlich auch nicht schlecht."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).