Mo, 11. Dezember 2017

Unfälle in Serie

14.05.2010 15:08

Lenker von Straße abgekommen - fünf Menschen verletzt

Gleich mehrere Pkw-Lenker sind am Donnerstag von der Fahrbahn abgekommen – fünf Menschen sind bei drei Unfällen verletzt worden. Eine regelrechte Spur der Verwüstung zog bereits am Vormittag ein junger Lenker in Bischofstetten (Bezirk Melk). Der 18-Jährige demolierte auf seiner Irrfahrt ein Verkehrsschild, eine Radfahrerüberfahrt und einen Strauch, ehe er nach einem Überschlag auf einem Radfahrweg zum Stillstand kam.

Als Unfallursache wird von der Sicherheitsdirektion überhöhte Geschwindigkeit angegeben. Der junge Unfalllenker wurde ins Spital St. Pölten eingeliefert, am Pkw entstand Totalschaden.

Frontalzusammenstoß im Bezirk Tulln
Drei Verletzte forderte der Crash zweier Pkws auf der B19 im Bezirk Tulln wenige Stunden später. Eine 52-jährige Lenkerin, die von Judenau in Richtung Tulln unterwegs war, geriet aus unbekannter Ursache gegen 21 Uhr auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr zur gleichen Zeit ein 42-jähriger Autofahrer in seinem vollbesetzten Pkw: Auf dem Beifahrersitz befand sich eine 38-Jährige, am Rücksitz drei Kinder im Alter von ein bis sieben Jahren.

Die Fahrzeuge prallten frontal aufeinander, dabei wurden beide Lenker und die 38-Jährige unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden ins Krankenhaus Tulln eingeliefert. Die Kinder kamen ohne Verletzungen davon.

Ähnlicher Unfall im Bezirk Gänserndorf
Fast zeitgleich geschah ein ähnlicher Unfall im Bezirk Gänserndorf. Kurz nach 21 Uhr kam ein 56-jähriger Lenker auf der L2 in Richtung Untersiebenbrunn links von seiner Fahrbahn ab, streifte den entgegenkommenden Wagen eines 65-jährigen Mannes und riss dabei dessen linken Außenspiegel ab.

Als "Draufgabe" krachte der 56-Jährige noch frontal in ein weiteres Fahrzeug, das von einem 18-Jährigen aus dem Bezirk Korneuburg gelenkt wurde. Dessen 17-jährige Beifahrerin wurde nach dem Zusammenstoß verletzt ins SMZ Ost eingeliefert. Auch der vermeintliche Unfallverursacher musste ins Spital.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden