Mo, 23. Oktober 2017

Herointest im Keller

27.04.2010 10:40

Dealer verteilt „Gratisproben“ an Jugendliche

Da schrillen die Alarmglocken besonders laut: Ein 33-jähriger Dealer aus Hallein soll drei Jugendliche nicht nur mit Marihuana beliefert haben, im Kellerabteil soll er seinen Kunden auch harte "Gratisproben" in Form von Heroin angeboten haben.

"Das ist auch für uns schon sehr bedenklich", meinte einer der Halleiner Drogenfahnder, der dem 33-jährigen Dealer auf die Schliche gekommen war.

Wochenlang unter Beobachtung
Bereits seit Wochen stand der Drogenhändler unter genauer Beobachtung, bevor die Ermittler zuschlugen. So konnte dem Mann, der bereits einschlägig vorbestraft ist, nachgewiesen werden, dass er zwei Schülern (beide 15) und einem Lehrling (17) regelmäßig Cannabis verkauft hatte.

Und, sozusagen als Draufgabe, hatte der Dealer die Jugendlichen laut Polizei eingeladen, kostenlos Heroin auszuprobieren. Alle vier Beteiligten wurden angezeigt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).