So, 19. November 2017

„Mach ich nie wieder“

13.04.2010 16:27

Elfjähriger Bursche in St. Pölten als Ladendieb gefasst

Ein kleiner Knirps – und schon so dreist! Die Angestellten eines Modegeschäfts in St. Pölten haben dieser Tage nicht schlecht gestaunt, als sie einen Ladendieb anhielten und feststellten, dass der Bub erst elf Jahre alt ist. Mitgenommen hatte der Schüler eine Kappe. Die Mütze bleibt nun doch im Shop, der Verdächtige versprach: "Ich mach so was nie wieder!"

"Wir hoffen, dass der Bub wirklich nicht mehr auffällig wird. Vielleicht war ihm das eine Lehre", meint ein Polizist. Vorerst dürfte der elfjährige Verdächtige mit Taschengeld-Sperre und einer Ermahnung davonkommen.

Unbekannte nach Einbruch auf der Flucht
Gefängnis wartet hingegen auf jene Kriminellen, die in der Hayden-Straße ein Haus geplündert haben. Die Täter erbeuteten zwei Armbanduhren, ein Perlencollier sowie ein Armband. Der Schaden beträgt mindestens 1.000 Euro. Die Suche nach den Unbekannten läuft, doch derzeit sind Spuren zu ihnen noch Mangelware.

Ebenfalls ermittelt wird in der Region Wiener Neustadt: Bei Einbrüchen verschwanden dort Geld, Schmuck sowie Unterhaltungsgeräte. Ein Polizist: "Wobei aber die Zahl der gemeldeten Coups in den vergangenen Tagen stark zurückgegangen ist."

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden