Mi, 17. Jänner 2018

Bunte "Koalition"

08.04.2010 12:17

Blauer Storch aus Deutschland ist frisch verliebt

Bei den Menschen sorgt er für Verwunderung, auf Artgenossen wirkt er aber offensichtlich attraktiv. Ein blauer Storch aus dem deutschen Briesen hat eine Partnerin gefunden. Am Donnerstag landete ein zweiter Storch auf dem Nest im Ortsteil Biegen, sagte Bürgermeister Manfred Wilke. "Der ist Gott sei Dank nicht grün", scherzte Wilke. Erste Paarungsversuche hat es bereits gegeben...

Rätselraten herrscht immer noch über die blaue Farbe des Storchenmännchens. "Das Tier muss irgendwie verunreinigt worden sein", mutmaßt der Landesgeschäftsführer des Naturschutzbundes Deutschland (NABU), Wolfgang Mädlow.

Vielleicht sei der Storch auf seiner Reise nach Europa in irgendeine Farbe hineingeraten. "Bisher habe ich so etwas noch nie gehört." Es gebe allerdings einen Storch in Polen, der über den Sommer schwarz werde - weil er auf einem noch aktiven Kamin nistet, der Ruß ausstößt.

Heidrun Faustmann vom NABU-Regionalverband geht von einem "schlechten Schabernack" aus. "Das ist keine Laune der Natur", ist sich Faustmann sicher. Es könnte Farbe sein, die sich hartnäckig hält.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden