Mo, 20. November 2017

Völlig zerstört

01.04.2010 11:02

Großbrand in Waldviertler Firma behinderte Verkehr

Kurz nach dem Feuer in der Disco "Schatzi " im Bezirk Korneuburg (siehe Infobox), hat ein Großbrand in einer Fenster-Firma im Waldviertel die Einsatzkräfte der Feuerwehr in der Nacht auf Donnerstag auf Trab gehalten. Elf Feuerwehren mit rund 98 Mann waren ab 2 Uhr in Kleinpertholz im Einsatz.

Die Lagerhalle und das Bürogebäude des Betriebes seien bereits in Vollbrand gestanden, als die Einsatzkräfte eintrafen, berichtete Andreas Apfelthaler von der Feuerwehr Heidenreichstein. Noch am Donnnerstagvormittag qualmte das Blechdach des Gebäudes.

Die Ursache für das Feuer war nicht bekannt. Ein Anrainer hatte laut Sicherheitsdirektion gegen 1.45 Uhr ein lautes Knallen vom Betriebsgelände gehört und sah daraufhin nach dem Rechten. Bereits bei seinem Eintreffen schlugen Flammen aus dem Dach über dem Eingangsbereich, daraufhin verständigte er die Feuerwehr. Die Kraft der Flammen dürfte enorm gewesen sein, bereits aus zwei Kilometer Entfernung habe man das Krachen des Eternits gehört, schilderte Apfelthaler.

Starker Rauch behinderte den Verkehr
Auch die Rauchentwicklung war durch den einfallenden Nebel in den Morgenstunden groß. Die Sichtweite in der Umgebung betrug vorübergehend nur wenige Meter, was auch zu Verkehrsbehinderungen führte.

Von der Lagerhalle und den Büros "war nichts mehr zu retten", sagte Apfelthaler. Eine Produktionshalle dürfte verschont geblieben sein, ebenso konnten Montageautos noch rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Das Landeskriminalamt werde nun nach der Ursache des Feuers suchen. Personen oder wegfahrende Pkws soll der Anrainer, der das Feuer gemeldet hatte, nicht gesehen haben. Laut Polizei dürfte der letzte Mitarbeiter die Firma am Mittwoch gegen 18 Uhr verlassen haben. Hinweise auf einen Brand oder Rauchentwicklung habe es zu diesem Zeitpunkt nicht gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden