Sa, 18. November 2017

Wieder neue Masche

31.03.2010 19:18

Mit Billig-Kleidung abkassiert - Senior fiel auf Gauner rein

War es bisher zumeist der "Neffen-Trick", so haben miese Betrüger jetzt eine neue Masche entdeckt. Sie geben sich als ehemalige Schüler oder Kollegen aus und bieten vermeintlich lukrative Geschäfte an. "Ein Pensionist in St. Pölten verlor dadurch sehr viel Geld", sagt ein Polizist. Indes wüteten in Gaming im Mostviertel dreiste Diebe.

Freundlich und zuvorkommend sprach der etwa 45-jährige Ausländer sein Opfer (77) am Straßenrand an: „Ich bin ein ehemaliger Schüler und kann Ihnen teure Kleidung zu einem sehr günstigen Preis verkaufen.“ Er benötige das Geld rasch, da er seiner Tochter einen Laptop besorgen wolle

Der gutgläubige Pensionist stimmte dem Angebot zu. Er erwarb einen Pelzmantel und drei Herrenlederjacken. "Natürlich von italienischen Top-Designern", gaukelte der Betrüger dem St. Pöltner vor. Der Niederösterreicher gab dem Kriminellen zunächst 2.500 Euro in bar, beim späteren Anblick der Kleidung wurde das Opfer aber skeptisch. "Der Wert der Waren beträgt maximal 250 Euro", kam schließlich heraus. Die Suche nach dem Täter läuft.

Polizei jagt Einbrecher im Bezirk Scheibbs
Schwerarbeit für die Polizei gibt es auch in Gaming im Bezirk Scheibbs. Unbekannte stiegen in ein Kaffeehaus ein und stahlen Bargeld, ein weiterer Coup in einer Frühstückspension scheiterte jedoch. "Die Unbekannten wurden offenbar bei ihrem Vorhaben im letzten Moment gestört", sagt ein Beamter. Den Schließzylinder der Eingangstüre hatten die Einbrecher nämlich bereits entfernt.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden