Mo, 11. Dezember 2017

78-Jährige beraubt

16.03.2010 17:05

Schock fürs Leben - dreister Dieb stand plötzlich vorm Bett

Der Albtraum vieler Hausbesitzer ist jetzt für eine Pensionistin in Plosdorf im Bezirk St. Pölten wahrgeworden: Ein Geräusch weckte die 78-Jährige, als sie die Augen aufschlug, stand ein Einbrecher vor ihrem Bett. Der Kriminelle und seine Komplizen ergriffen die Flucht. Zuvor dürfte die Bande bereits zwei Häuser ausgeräumt haben.

Schon am frühen Abend hatte sich die Witwe zur Ruhe begeben. "Weil in keinem Zimmer Licht brannte, waren die Täter offenbar überzeugt, es sei niemand daheim", so ein Ermittler. Jedenfalls zwängten die Unbekannten kurz vor 20 Uhr ein Fenster auf und kletterten in das Haus der alleinstehenden Frau. Die Kriminellen plünderten zuerst im Vorraum die Geldbörse der Pensionistin.

Ein Polizist: "Einer dieser Einbrecher wollte dann nach weiteren Wertsachen suchen. Dabei geriet er ins Schlafzimmer und weckte das Opfer auf." Die 78-Jährige erlitt einen Schock, die Kriminellen flüchteten. Bereits zuvor waren vermutlich dieselben Täter in Fugging sowie in Waasen bei Kirchstetten in Häuser eingestiegen. "Hier erbeuteten die Einbrecher Bargeld und zehn goldene Ringe."

Autoknacker-Bande in St. Pölten
Eine Autoknacker-Bande hält indes die Fahnder in der nahen Landeshauptstadt auf Trab. In nur zwei Nächten schlugen die Unbekannten gleich achtmal zu. „Begonnen hat die Einbruchsserie im Stadtteil Ganzendorf“, berichtet ein Beamter. Abgesehen haben es die Täter vor allem auf Bargeld, aber auch Navis, Handys und Kleidung.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden