Di, 12. Dezember 2017

Vater-Sohn-Streit

13.02.2010 22:13

Verlobte des Toten weiß nicht, wie es weitergehen soll

Sie hatten das gesamte Leben noch vor sich – jetzt weiß Simone P. nicht, wie sie die nächsten Tage durchstehen soll. Immer wieder quält sie die Frage, wie es zu der Tragödie kommen konnte: Ihr Verlobter Klaus St. war von dessen Vater erschossen worden. Dass der Jus-Student den inhaftierten Geschäftsmann bedroht hat, ist für sie "unvorstellbar".
Den Geschäftsmann Alfred St. beschreibt Simone P. als ruhig und in sich gekehrt, doch er konnte auch ausrasten. Nach dem Tod von Klaus’ Mutter war der 62-Jährige keine Stütze für seinen Sohn. Er habe ihn als Muttersöhnchen bezeichnet, so ein Freund des Opfers aus der Studentenverbindung.
 
Nach der Aussprache mit seinem Vater wollte sich Klaus St. bei seiner Verlobten melden. Doch der Anruf blieb aus. Bald begann sie sich Sorgen zu machen. Gegen 21.30 Uhr klopfte es an der Tür. Draußen stand die Polizei – mit der Todesnachricht.
 
"Ich kann mir nicht erklären, wie es dazu kommen konnte. Unvorstellbar, dass Klaus auf seinen Vater losgegangen ist", so Simone P. Und: "Ich kann nicht glauben, Klaus nie wieder zu sehen."
 
von Doris Vettermann, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden