Di, 21. November 2017

79,2 Prozent negativ

10.02.2010 11:07

noe.krone.at-User zweifeln an Zukunft der Nebenbahnen

"Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube" - wenn über die Rettung der Nebenbahnen gesprochen wird, zeigen sich die Niederösterreicher diesem Spruch folgend äußerst skeptisch. Bei einer Abstimmung auf noe.krone.at haben nun knapp 80 Prozent aller User erklärt, dass sie nicht an eine dauerhafte Sicherung der Nebenbahnen glauben (Ergebnis siehe Infobox). Und das, obwohl eine vor Kurzem präsentierte Einigung zwischen Land, Bund und ÖBB die Zukunft von rund 600 Kilometern Eisenbahnstrecke zu sichern vorgibt.

In den Ausbau dieser 600 Eisenbahnkilometer sollen demnach 140 Millionen Euro fließen – je 45 Millionen von Bund und Land sowie 50 Millionen von den ÖBB. Landeshauptmann Erwin Pröll (VP) sprach ob dieser Einigung von einem "Ergebnis, das neue Perspektiven im Nahverkehr in Niederösterreich eröffnet". Zudem sollen ab 2013 ein "modernisierter Wagenpark" zum Einsatz kommen und Jahr für Jahr 15 Millionen Euro in die neuerworbenen Strecken fließen.

Fast 80 Prozent sagen: "Das wird nichts!"
Ungeachtet des auf den ersten Blick positiven Ergebnisses haben die sich ewig hinziehenden Verhandlungen die Pendler im Lande offenbar mürbe gemacht – anders ist es wohl nicht zu erklären, dass trotz der Zuversicht vonseiten der Landesgrößen 79,2 Prozent aller noe.krone.at-User bei der jüngsten Abstimmung deutlich erklärten, dass das mit der Rettung der Nebenbahnen "nichts wird".

Noch viel Überzeugungsarbeit vonnöten
Pröll und sein Verkehrslandesrat Johann Heras (VP) werden daher wohl noch einiges an Überzeugungsarbeit zu leisten haben, damit sie ihre Landsleute davon überzeugen können, dass das Land Niederösterreich die Bahnlinien zukunftsträchtiger führen kann, als die vielgescholtenen Manager der ÖBB. Am besten könnte das wohl gelingen, wenn die zuletzt zahlreichen Unannehmlichkeiten für die niederösterreichischen Pendler rasch beseitigt würden...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden