Fr, 24. November 2017

Tödlicher Unfall

15.01.2010 13:12

Mann bei Frontal-Crash im Bezirk Tulln getötet

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich in der Nacht auf Freitag im Gemeindegebiet von Langenrohr im Bezirk Tulln ereignet: Aus bisher ungeklärter Ursache krachten ein Pkw und ein Kleinbus gegen 23 Uhr frontal gegeneinander. Während der Buslenker den Crash überlebte, erlitt sein Unfallgegner schwere Verletzungen, denen er noch beim Transport ins Spital erlag.

Unmittelbar nach dem Zusammenstoß kamen die beiden Fahrzeuge schwer beschädigt neben dem Fahrbahnrand zum Stillstand. Der Pkw-Fahrer war schwer verletzt in seinem Auto eingeklemmt, er musste von der Feuerwehr herausgeschnitten werden. Trotz der Rettungsmaßnahmen verstarb er noch auf dem Weg ins Spital.

Der genaue Unfallhergang ist noch unklar, vonseiten der Polizei geht man aber davon aus, dass der Kleinbus-Lenker mit seinem Fahrzeug auf die Gegenspur geraten sein dürfte. Er selbst überstand den Unfall mit Verletzungen unbestimmten Grades und musste nach der Erstversorgung vor Ort stationär im Spital aufgenommen werden.

Schwerer Frontal-Crash auch im Bezirk Gmünd
Ohne Todesfall ist dagegen der Zusammenprall eines Lkw mit einem Pkw im Bezirk Gmünd ausgegangen – ein 47-jähriger Tscheche war mit seinem Laster auf der salznassen LB5 von Heidenreichstein in Richtung Grenzübergang Grametten unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache plötzlich auf die linke Fahrbahnseite geriet und dort das entgegenkommende Auto einer 30-Jährigen rammte.

Die Frau wurde bei dem Unfall im Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Anschließend wurde sie mit dem Notarztwagen ins Landesklinikum Horn eingeliefert, wo beidseitige Oberschenkelbrüche, ein Bruch des rechten Oberarmes und eine Lungenprellung diagnostiziert wurden. Der Lkw-Lenker kam dagegen mit einer Prellung des rechten Kniegelenks davon.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden