Mo, 20. November 2017

Maschinen im ‚Gepäck‘

16.12.2009 14:23

Einbrecher-Trio aus Rumänien von Polizei geschnappt

Ein feistes Ganoven-Trio haben dieser Tage offenbar Polizisten aus Klein-Pöchlarn und St. Pölten aus dem Verkehr ziehen können: Bei einer Routinekontrolle am vergangenen Samstag fielen den Exekutivbeamten drei verdächtig anmutende Männer mit Einbruchswerkzeug in einem Pkw auf. Weitere Ermittlungen ergaben dann, dass das Trio mehrere Einbruchsdiebstähle im In- und Ausland auf dem Kerbholz haben dürfte.

Die Polizei geht davon aus, dass die drei verdächtigen Rumänen im Alter von 31, 32 und 35 Jahren bei einem Coup auf einem Firmengelände in Krummnußbaum drei Rüttelplatten und ein Stromaggregat entwendeten.

Zudem dürfte der Jüngste der Truppe bei einem weiteren Einbruch in Eisenstadt und bei zwei Firmeneinbrüchen in Deutschland einen Gesamtschaden von insgesamt fast 40.000 Euro – zumindest – mitverursacht haben. Auch in diesen Fällen konzentrierten sich die Ganoven stets auf Baumaschinen aller Art.

Während über zwei der Tatverdächtigen Schubhaft verhängt werden musste, reiste der verbliebene dritte Mann freiwillig – mit einer Anzeige im Gepäck und natürlich ohne Diebsgut – in Richtung Rumänien aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden