Sa, 25. November 2017

Zu Boden gedrückt

15.12.2009 10:31

Siebenjähriger am Heimweg von der Schule überfallen

Ein siebenjähriger Bub ist Montagmittag in Baden Opfer eines versuchten Überfalls geworden. Das Kind war gegen 13 Uhr alleine am Heimweg von der Schule, als es an der Kreuzung Sauerhofstraße - Habsburgergasse von zwei Unbekannten angegriffen wurde.

Die Männer hielten den Buben an Armen und Beinen fest und drückten ihn zu Boden. Dann soll ihm einer der beiden die Schultasche abgenommen und nach Geld gefragt haben, so die Sicherheitsdirektion Niederösterreich.

Da der Täter in der Tasche kein Geld fand, gab er sie dem Kind zurück. Dann flüchtete das Duo. Der Bub wurde nicht verletzt. Er beschrieb die erwachsenen Männer als schlank und mit kurzen braunen Haaren. Bei einem der beiden soll es sich um einen Österreicher handeln, der zweite hatte einen dunkleren Teint und könnte daher ausländischer Herkunft sein.

Die Polizei bittet allfällige Zeugen sich bei der Polizeiinspektion Baden unter der Telefonnummer 059133-3300 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden