Fr, 24. November 2017

Attacke beim Joggen

10.12.2009 14:31

Frau in Gloggnitz von Rottweilern spitalsreif gebissen

Eine 31-jährige Joggerin ist am Mittwoch in Gloggnitz im Bezirk Neunkirchen von zwei Rottweilern angefallen und gebissen worden. Die Frau flüchtete nach der Attacke in ein Haus. Als die Polizei eintraf, "wartete" einer der beiden Hunde noch vor dem Gebäude.

Die Joggerin musste mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Thermenregion Neunkirchen eingeliefert werden, berichtete die Sicherheitsdirektion Niederösterreich am Donnerstag.

Indes meldete ein 51-Jähriger, dass er knapp eine Stunde vor der 31-Jährigen am selben Ort ebenfalls von einem Rottweilerrüden attackiert worden war. "Ich bin aber unverletzt geblieben, weil ich in mein Auto flüchten konnte", soll der 51-Jährige angegeben haben.

Hunde durch Loch im Zaun entwischt
Der Hundehalter aus dem Bezirk Neunkirchen war zur Tatzeit nicht anwesend. Die Rottweiler dürften durch ein Loch im Zaun entwischt sein.

Der Vorfall weckt dunkle Erinnerungen: Erst im November war im Bezirk Horn eine Dreijährige von einem Rottweiler totgebissen worden. Nach dem Vorfall beschloss der Landtag ein verschärftes Gesetz zur Haltung von sogenannten Kampfhunden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden