Fr, 24. November 2017

Türen durchprobiert

26.11.2009 17:08

Serieneinbrecher nach versuchtem Sexübergriff gefasst

Ein Sittlichkeitsdelikt und fünf Diebstähle soll ein 41-jähriger Pole im nördlichen Niederösterreich begangen haben. Aufgeflogen ist der mutmaßliche Täter durch die versuchte Vergewaltigung einer 65-jährigen Frau am Mittwochnachmittag - im Zuge der Ermittlungen konnten ihm dann die weiteren Straftaten nachgewiesen werden. Er wurde festgenommen und in die Justizanstalt Krems eingeliefert, berichtete die Sicherheitsdirektion am Donnerstag.

Nachdem die 65-jährige aus dem Bezirk Zwettl, die bei dem Überfall verletzt wurde, Anzeige erstattet hatte, fahndeten die Beamten mit einem Polizeihund nach dem Täter. Nach kurzer Zeit entdeckte die Exekutive ihn unter einem Laubhaufen in der Nähe des Tatortes. Bei einer Gegenüberstellung mit dem Opfer wurde er "eindeutig" als mutmaßlicher Täter identifiziert, so die Polizei.

"Auf unverschlossene Türen gehofft"
Aufgrund bei dem Mann vorgefundener Gepäckstücke und Autoschlüssel, konnten ihm zudem drei Einschleich- und zwei Pkw-Diebstähle in Gmünd und Zwettl im Zeitraum von 21. bis 25. November nachgewiesen werden. Er wäre zu Häusern gegangen und hätte "auf nicht verschlossene Eingangstüren gehofft", meinten die Beamten.

Aus einem Schlafzimmer soll er Schmuckstücke und Silbermünzen gestohlen haben. Von Schlüsselbrettern in den Vorzimmern entwendete er außerdem Wagenschlüssel und fuhr dann mit den Autos davon. Ein Pkw konnte bereits in Zwettl aufgefunden werden. Nach dem Standort des zweiten gestohlenen Autos wird noch gefahndet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden