Do, 26. April 2018

Billard in St. Johann

10.04.2018 12:47

He und Ouschan spielen um die Titelverteidigung!

Bereits zum neunten Mal trifft sich die Billard-Weltelite von Donnerstag bis Sonntag im Alpendorf in St. Johann. Mehr als 200 Teilnehmer aus über 30 Nationen werden an den mit 36.000 Euro dotierten „Dynamic Austrian Open“ in Salzburg teilnehmen. Mit Mario He und Jasmin Ouschan geht es gleich für zwei rot-weiß-rote Billard-Sportler um die Mission Titelverteidigung.

„Meinen Erfolg aus dem Vorjahr würde ich natürlich gerne wiederholen“, meinte der aktuelle Europaranglisten-Zweite He. Ich werde einfach schauen, was in diesem Jahr auf mich zukommt. Am wichtigsten ist, dass ich meine Leistung so gut wie möglich abrufen kann und der Rest kommt dann ganz von allein„. Der 24-jährige Vorarlberger gewann vergangenes Jahr als erster Österreicher das zur “Dynamic Billard Eurotour„ zählende Turnier.

Dort bezwang He auch den 27-jährigen Kärntner Albin Ouschan, der heuer als Nummer eins Europas startet. Damit tritt Österreich erstmals mit den beiden Top-Platzierten der Europarangliste bei einem Turnier an. „Es ist schon etwas anderes, die Rangliste anzuführen, aber ich kann damit ganz gut umgehen“, erklärte Ouschan, der am letzten Wochenende bei den Zagreb Open erst im Halbfinale vom späteren Turniersieger Niels Feijen aus den Niederlanden gestoppt worden war. „Ich habe zuletzt sehr gut trainiert. Ich fühle mich gut und bin bereit.“

Gespannt sein darf man auch auf das Abschneiden des Tirolers Maximilian Lechner. Der 27-Jährige gewann zuletzt die international gut besetzten „Bunny Open“ in Vorarlberg und hat sich nach soliden Leistungen in die Top 20 in Europa gespielt. „Ich möchte meinen Aufwärtstrend bei den Eurotour-Bewerben auf alle Fälle weiter fortsetzen. Die letzten Resultate haben wirklich Lust auf mehr gemacht und wenn ich meine Top-Leistung bringe, dann wird auch in St. Johann das Ergebnis für mich passen“, gab sich Lechner selbstbewusst.

Auch bei den Damen stellt Österreich mit Rekord-Europameisterin Jasmin Ouschan die Vorjahressiegerin. Gerade aus China zurückgekehrt verdaut die 32-jährige Kärntnerin aber noch die Reise-Strapazen und kämpft darüber hinaus mit einer hartnäckigen Erkältung. “Die Rückreise aus China war wirklich sehr turbulent. Jetzt bin ich froh, endlich wieder daheim zu sein auch wenn ich gesundheitlich noch etwas angeschlagen bin„, sagte Ouschan, die sich trotz allem motiviert zeigt. “Ich freue mich schon sehr auf diesen Bewerb und werde mein Bestes geben".

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden