So, 19. November 2017

Auf den Zahn gefühlt

29.10.2009 09:33

So denken Grazer über ihre Stadt - Tops und Flops

Knapp 92 Prozent der Grazer sind mit der Lebensqualität in ihrer Heimatstadt zufrieden – das ist das Ergebnis einer groß angelegten Studie, die am Mittwoch präsentiert wurde. Oder der erfreulichste Teil davon. Denn es gibt so etwas wie ein Ost-West-Gefälle: Am linken Murufer lebt es sich besser als auf der anderen Seite. ÖVP-Bürgermeister Siegfried Nagl versprach, die Meinung der Menschen sehr ernst zu nehmen ("ein Gradmesser für die Stadtpolitik").

"Wer ein großes Schiff zu steuern hat, braucht ein Radar", erklärt "Kapitän" Siegfried Nagl Sinn und Zweck der Studie, bei der 7.500 Grazern auf den Zahn gefühlt wurde. Das Ergebnis kann sich  sehen lassen: Neun von zehn leben gerne in der Murstadt!

Dennoch ist nicht alles eitel Wonne – die wichtigsten Erkenntnisse im Überblick:

  • Drei Viertel aller Grazer empfinden das Angebot der Nahversorgung als ausreichend – einzige Ausnahme ist die Raach in Gösting.
  • Die Gesundheitsversorgung wird von den Grazern unter dem Strich positiv gesehen, sie orten jedoch einen Mangel an Fachärzten.
  • Rund 75 Prozent sind mit ihrer derzeitigen Wohnsituation zufrieden (am besten wohnt es sich in Ries, am schlechtesten in Jakomini).
  • Erholung & Freizeit: Nicht zufrieden sind die Grazer mit den öffentlichen Sporteinrichtungen. Und: Sie wünschen sich mehr Leben in den Bezirken – Tenor: Da tut sich noch zu wenig!
  • So gut das subjektive Sicherheitsgefühl der Grazer am Tag ist, so schlecht ist es, wenn es dunkel wird.
  • Die Qualität des Trinkwassers wird von der Mehrheit als "top", jene der Luft als schlecht empfunden.
  • Nur 25 Prozent sind der Meinung, dass das Jobangebot ausreichend ist.
  • Drei Viertel der Grazer sind mit den Öffis grundsätzlich sehr zufrieden, gewünscht wird jedoch eine höhere Taktfrequenz in der Früh und am Abend. Sehr positiv sehen die Bürger das (weiter im Ausbau befindliche) Geh- und Radwegenetz.
  • Das nachbarschaftliche Zusammenleben funktioniert insgesamt sehr gut; weniger gut funktioniert die Integration von Migranten.

All jene, die es ganz genau wissen wollen, finden die gesamte Studie auch auf graz.at - Link in der Infobox!

von Ernst Grabenwarter, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden