Mo, 23. April 2018

Dramatischer Vorfall

27.03.2018 12:02

Mann in U-Bahn-Station von Rolltreppe verschluckt

Zu einem dramatischen Vorfall ist es mitten in der Rushhour in einer Istanbuler U-Bahn-Station gekommen: Ein Mann wurde von einer Rolltreppe regelrecht verschluckt und konnte erst nach einer Stunde wieder befreit werden. Ein Überwachungsvideo hat den schockierenden Moment festgehalten.

Die Rolltreppe in der U-Bahn-Station Ayazaga war ausgefallen. Sofort wurde ein Wartungsteam entsandt, um den Schaden zu beheben – auch ein Warnschild wurde angebracht. Unzählige Menschen ließen sich dennoch nicht davon abhalten, die eigentlich gesperrte Rolltreppe hinunterzugehen. Und damit nahm das Unglück, das sich bereits im Februar ereignet hatte, seinen Lauf.

Ganz plötzlich setze sich die Rolltreppe in Bewegung, die meisten Menschen die gerade nach unten gehen wollten, stürzten und knallten auf dem harten Untergrund auf. Für einen Mann ging es allerdings noch weit schlechter aus, denn er stürzte in ein Loch und wurde von der Rolltreppe verschlungen. Alle Versuche, sich am Handlauf anzukrallen, schlugen fehl.

Mann kam mit leichten Verletzungen davon
Der Verletzte konnte erst nach rund einer Stunde von der Feuerwehr befreit werden und wurde in ein nahe liegendes Krankenhaus gebracht. Seine Verletzungen dürften glücklicherweise nicht schwer gewesen sein.

Nicole Weinzinger
Nicole Weinzinger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden