Di, 22. Mai 2018

Um 30 Millionen Euro

13.03.2018 07:05

Grünes Licht für die neue Lehrer-Akademie

Endlich ist alles unter Dach und Fach: Zwar galt das Neubauprojekt der Pädagogischen Hochschule Salzburg bereits als fix, jetzt wurden dazu auch die nötigen Pläne und Verträge unterschrieben. Sprich: Mit den Arbeiten kann nun begonnen werden, Bauzeit ist gut zwei Jahre. Gesamtkosten: Um die 30 Millionen Euro.

Es war alles schon in trockenen Tüchern, nur die letze Unterschrift hat noch gefehlt. Jetzt hat das Finanzministerium grünes Licht gegeben. Dem Um- und Neubau der Pädagogischen Hochschule in der Salzburger Akademiestraße steht damit nicht mehr im Wege.

Um die 30 Millionen Euro wird die neue PH kosten, in zwei Jahren soll sie fertig sein.  Rektorin Elfriede Windischbauer freut sich sehr über diese Nachricht: „Wir waren nicht tatenlos, haben die Zwischenzeit gut genützt, um weitere Verzögerungen zu verhindern.“  Seit August ist die PH im Ausweichquartier untergebracht. „Die Mitarbeiter und Studierenden sowie die Praxisvolksschule haben sich im Übergangsgebäude bereits gut eingerichtet“, berichtet Windischbauer. Auch wenn das vorübergehende Quartier um gut 2000 Quadratmeter weniger hat.

Im neuen Gebäude werden Lehrern wie Studierenden moderne Hörsäle zur Verfügung stehen. Für die naturwissenschaftlichen Fächer und die Medienpädagogik werden Labors eingerichtet, in denen Versuche und Forschungsprojekte durchgeführt werden können. Die Professoren, derzeit überwiegend in Großraumbüros untergebracht, freuen sich auf Büros für ein bis drei Personen. Den Studierenden, die im Ausweichquartier unter der schlechten Ausstattung mit Steckdosen und Anschlüssen, sowie an fehlenden Besprechungsmöglichkeiten leiden, wird es großzügige Begegnungsräume geben. Und wenn die PH fertig ist, bekommen die Schüler der Übungsvolksschule ein neues Gebäude.

Max Grill
Max Grill

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden