Sa, 18. November 2017

Baumeister ermordet

15.10.2009 17:36

DNA-Analyse soll Mörder entlarven - Erbfrage ungeklärt

Im Labor der Kriminalpolizei wird fieberhaft an der Auswertung der Spuren im Mordfall B. gearbeitet. Die Ermittler hoffen auf eine verwertbare DNA. Dann könnte der Täter, sollte er sich in der Datenbank befinden, rasch überführt werden. Auch der BMW des Opfers wurde mittlerweile unter die Lupe genommen.

„Die Spurensicherung war tagelang in der Wohnung. Aber die Auswertung dauert noch an“, erklärt Chefermittler Major Gerhard Waltl. Im Labor versuchen die Experten, eine verwertbare DNA herauszufiltern. Zudem müssen Fingerabdrücke von nicht verdächtigen Besuchern herausgefiltert werden. Sollte es gelingen, die DNA des Täters zu entschlüsseln, wäre man einen entscheidenden Schritt weiter. Der Unbekannte hatte aus seiner Wohnung die Hausschlüssel und ein Handy, sowie einen Pokal und eine Aktenmappe mitgehen lassen.

Kostspieliger Lebensstil
Bisher gibt es noch keinen konkreten Verdächtigen. Die Nachbarn kannten Gert B. kaum, wissen aber, dass er sicher keine Feinde hatte. Das Motiv bleibt also mysteriös. Der Baumeister und Ingenieur verdiente zwar in seiner aktiven Zeit als Spezialist für U-Bahnen und Gleisanlagen sehr gut, in den letzten Jahren ging es dann aber bergab. Sein Lebensstil war dennoch kostspielig: Ein Segelboot, ein BMW X5 und eine Harley-Davidson ließen sein Erspartes gehörig zusammenschrumpfen. Und in den vergangenen Jahren kamen dann wegen seiner Krankheit teure Arztbesuche hinzu.

Übrigens: Wer die Hinterlassenschaft, das Auto und die Wohnung erben wird, ist unklar. Vermutlich dürfte der Neffe zum Zug kommen.

von Manuela Kappes, "Salzburger Krone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden