So, 22. April 2018

„Ich habe überlebt“

09.03.2018 09:53

Stefanie Giesinger meldet sich nach Operation

Stefanie Giesinger ist im Krankenhaus und musste operiert werden. Die „Germany‘s Next Topmodel“-Gewinnerin aus dem Jahr 2014 leidet am sogenannten Kartagener-Syndrom - einer Erbkrankheit, die dazu führt, dass die Organe im Körper falsch platziert sind. Betroffene müssen daher mehrmals pro Jahr ins Krankenhaus.

Das Schicksal der 21-jährigen Schönheit bewegt ihre Fans. Nachdem sie verraten hatte, dass wie wieder im Krankenhaus sei und sich operieren lassen müsse, machten sich viele große Sorgen um sie. Freitagfrüh die Entwarnung. Der ehemalige Heidi-Klum-Schützling meldete sich auf Instagram und zeigte auf einem Foto ihre Operationsnarbe her und erklärte: „Lange Geschichte kurz: I made it.“ Klickt man weiter, gelangt man zu einem Video, in dem sie ihr Krankenhaushemd hochzieht und auf Englisch sagt: „Ich will das zeigen. Ich habe überlebt“. 

Bisher war das Model, was ihre Krankheitsgeschichte betrifft, eher zurückhaltend. Gegenüber „t-online“ erzählte sie aber kürzlich: „Ich bin so oft im Krankenhaus und zeige es nie. Ich versuche es immer zu verstecken. Ich will mit euch meine kleinen Krankenhausreise teilen, weil ich denke, dass da so viele Leute sind, die mit Krankheiten zu kämpfen haben. Wir sollten uns dafür nicht schämen!“

Traum von Hochzeit und zwei Kindern
Hoffentlich erholt sich das schöne Model auch diesmal schnell wieder. Aber auch trotz der gesundheitlichen Hürden, die Giesinger gerade in den Weg gestellt werden, lässt sich das lebensfrohe Topmodel nicht den Spaß am Leben nehmen. Von ihrer Zukunft hat sie genaue Vorstellungen. Im Interview mit der „Bild am Sonntag“ verriet die Laufsteg-Schönheit, wie sie sich ihr Leben in zehn Jahren vorstellt: „Da habe ich zwei Kinder, bin verheiratet und lebe hoffentlich in einem herrlichen Haus. Ganz langweilig und schön ...“

In dieser schweren Zeit steht Giesinger übrigens ihr Freund Marcus Butler zur Seite. Der britische Youtube-Star ist extra vor Ort, um seine Liebste unterstützen zu können.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden