Fr, 23. Februar 2018

37 unter Verdacht

14.02.2018 17:33

DIESEM ManUnited-Profi drohen zwei Jahre im Häfn!

Bekannten Fußball-Profis wie Ander Herrera von Manchester United oder Gabi Fernandez von Atletico Madrid droht wegen Verwicklung in eine mutmaßliche Manipulationsaffäre eine zweijährige Haftstrafe! Dieses Strafmaß sowie eine sechsjährige Sperre fordert in Spanien die Staatsanwaltschaft für insgesamt 36 aktive und ehemalige Spieler und für den mexikanischen Trainer Javier Aguirre. Das berichtete die Sportzeitung "Marca" am Mittwoch unter Berufung auf Justizkreise. Für vier Funktionäre seien noch längere Haftstrafen gefordert worden, hieß es.

Der Prozess wegen Manipulationsverdachts beim spanischen Erstligaspiel zwischen Levante und Real Saragossa am 21. Mai 2011 wurde Ende Jänner auf Antrag der für die Bekämpfung von Korruption zuständigen Staatsanwaltschaft neu aufgerollt.

Das Gericht sieht genug Indizien dafür, dass die damaligen Saragossa-Spieler und ihr Trainer Aguirre vor knapp sieben Jahren in den Tagen vor dem Spiel bei Levante 965.000 Euro gesammelt hätten, um damit die Profis des Gegners zu bestechen.

Saragossa hatte damals in der letzten Runde einen Sieg benötigt, um dem Abstieg zu entgehen. Das Team gewann das schwierige Auswärtsspiel bei Levante mit 2:1 und rettete sich. Den Weg in die zweite Liga musste Deportivo La Coruna antreten, das daheim Valencia mit 0:2 unterlag.

Dass die meisten der Beschuldigten bei einer Verurteilung tatsächlich hinter Gitter müssen, ist indes unwahrscheinlich: Haftstrafen von bis zu zwei Jahren werden in Spanien bei nicht vorbestraften Angeklagten fast immer zur Bewährung ausgesetzt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden